Grand Seiko

Grand Seiko

Ein Team von Ingenieuren benötigten 28 Jahre und zahllose Prototypen, bis ihnen etwas Einzigartiges gelang. Sie nützten einen mechanischen Aufzug, der eine Aufzugsfeder spannt, und ein Räderwerk, das nahezu ident mit dem jeder anderen mechanischen Armbanduhr ist. Die Geschwindigkeit mit der sich die Zahnräder bewegen wird jedoch nicht von einer Ankerhemmung bestimmt, sondern von einem sogenannten Gleitrad reguliert. Mittels eines Magneten auf der Gleitrad-Welle und einer Spule wird, ähnlich wie mit einem Dynamo, induktive Spannung erzeugt. Die entstandene elektrische Energie wird an eine Quarz-Einheit weitergeleitet und sorgt dort für Schwingung. Ein integrierter Schaltkreis reguliert die Drehgeschwindigkeit des Gleitrades so, dass sich dieses exakt acht mal pro Sekunde dreht. Das Gleitrad wird nicht wie ein Ankerrad schrittweise gebremst und wieder freigegeben, sondern ist ständig in einer gleichförmigen Bewegung. Das hat zum einen Vorteile hinsichtlich reduzierter Reibung und ist zugleich auch die Basis die einzigartige Optik einer Spring Drive Uhr: Der Sekundenzeiger gleitet völlig gleichmäßig über das Zifferblatt, und macht das Verstreichen der Zeit auch optisch erlebbar.

MAGAZIN

HÜBNERS ZEIT

Hübners ZEIT ist ein hochwertiges Uhrenmagazin. Es erscheint dreimal im Jahr und es bietet Uhrenfreunden interessanten Lesestoff, faszinierende Bilder, sowie einen Einblick in die Welt der exklusiven Uhrenmanufakturen.